Der Staat

Das Königreich Dänemark ist eine konstitutionelle Monarchie mit parlamentarisch-demokratischem Regierungssystem, Staatsoberhaupt ist seit 1972 Margrethe II. und Regierungschef von Dänemark ist seit 2001 Anders Fogh Rasmussen.

Die Färöer als „gleichberechtigte Nation“ innerhalb des Königreichs sind weitgehenden selbst bestimmt mit eigener Regierung und eigenem Parlament, Regierungsspitze bildet seit 2004 Jóannes Dan Eidesgaard.

Auf Grönland, innenpolitisch unabhängig, ist seit 2002 Hans Enoksen Premierminister. In beiden dänischen Außengebieten gibt es Bewegungen, welche die absolute Unabhängigkeit vom Königreich Dänemark anstreben. Als Oberhaupt des Staates erfüllt Margrethe II., die derzeitige Königin von Dänemark, vorrangig eine repräsentative Funktion.

Ihre grundlegende Aufgabe ist die Repräsentation des Königreich Dänemarks nach Außen, beispielsweise beim Empfang ausländischer Staatsoberhäupter oder bei Staatsbesuchen im Ausland, sowie die Repräsentation innerhalb des Königreichs und die Bindung an die Bevölkerung durch öffentliche Auftritte unter anderem bei Einweihungen.

Politische Handlungen sind nur in Zusammenarbeit mit der Regierung und dem Parlament möglich und spielen eine eher untergeordnete Rolle. Margrethe II. ernennt zum Beispiel auf Vorschlag des Vorsitzenden der Mehrheitspartei im Parlament die Regierung.

Kostenlose Hotline
Das TravelScout24-Team steht Ihnen bei Fragen zu Ihrer Reise und Buchung stets zur Seite.
Mo - Fr:9:00 - 22:00 Uhr
Sa - So:10:00 - 22:00 Uhr
0800 - 100 4116
aus Deutschland kostenlos