Berühmtheit Michael Laudrup

Michael Laudrup, im Jahr 2006 zum besten dänischen Fußballer gekürt und auf internationalen Spielfeldern anerkannt, wurde am 15. Juni 1964 in der Hauptstadt Kopenhagen geboren.

1982 absolvierte Laudrup 17 Jahre jung sein erstes Ligaspiel für Brøndby Idrætsforening und am 15. Juni 1982 betrat er zum ersten Mal als Spieler der dänischen Nationalmannschaft ein Fußballfeld. Das Spiel, bei dem Dänemark und Norwegen aufeinandertrafen und bei dem Laudrup ein Tor erzielte, sollte wegweisend für seine Karriere sein und noch weitere 103 Spiele sowie 36 Tore sollten bei der dänischen Nationalmannschaft folgen.

In den Jahren 1983 bis 1989 war Michael Laudrup bei Juventus Turin, einem der erfolgreichsten Vereine der Welt, verpflichtet, spielte jedoch bis 1985 bei Lazio Rom (Leihe). In der Saison 85/86 wurde Laudrup mit Juventus Turin italienischer Meister und holte den Weltpokal. Von 1989 bis 1994 bestritt er für den nicht weniger erfolgreichen FC Barcelona 167 Ligaspiele. Während dieser Zeit holte Laudrup mit dem FC Barcelona den Europapokal der Landesmeister (UEFA Champions League) 1992 und wurde bis 1994 viermal spanischer Meister. In der Saison 1994/95 gewann das dänische Fußball-Ass mit Real Madrid, einem weiteren berühmten Klub, die spanische Meisterschaft. 1996 wechselte Laudrup zum japanischen Fußballverein Vissel Kōbe und 1997 zum niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam, wo er den Pokal und die Meisterschaft feierte. Michael Laudrup nahm während seiner Spielerlaufbahn an der Weltmeisterschaft 1998, der Weltmeisterschaft 1986, dem Confederations Cup 1995 (Sieger), der Europameisterschaft 1984, der Europameisterschaft 1988 sowie der Europameisterschaft 1996 teil. Bei der Europameisterschaft 1992, aus der Dänemark überraschend – weil als kurzfristiger Ersatz für Jugoslawien zehn Tage vor dem Eröffnungsspiel zum Turnier eingeladen – als Sieger hervorging, gehörte Michael Laudrup jedoch nicht zum Kader. Laudrup beendete seine Spielerkarriere nach dem Ausscheiden aus der Weltmeisterschaft 1998 und begann im Jahr 2000 seine 2. Fußballlaufbahn als Assistenztrainer der dänischen Nationalmannschaft.

Zwischen 2002 und 2006 agierte er als Trainer seines früheren Vereins Brøndby Idrætsforening. Da eine Vertragsverlängerung scheiterte, trat Laudrup zurück und wurde 2007 Trainer des spanischen FC Getafe. Im Mai 2008 gab der einstige Weltklassespieler bekannt, dass er den FC Getafe zum Ende der Saison verlässt, wahrscheinlich um sich neuen Traineraufgaben zu widmen, eventuell bei einem größeren Verein.

Kostenlose Hotline
Das TravelScout24-Team steht Ihnen bei Fragen zu Ihrer Reise und Buchung stets zur Seite.
Mo - Fr:9:00 - 22:00 Uhr
Sa - So:10:00 - 22:00 Uhr
0800 - 100 4116
aus Deutschland kostenlos