Die Stadt Aalborg

Aalborg, die viertgrößte Stadt des Königreichs Dänemark und Hauptstadt der Region Nordjylland, liegt in Jütland am Limfjord. Jütland und Vendsyssel-Thy (nördlichster Teil Jütlands), getrennt durch den Limfjord, sind bei Aalborg durch eine Straßenbrücke, eine Eisenbahnbrücke und einen Autobahntunnel miteinander verbunden.

Im Jahr 1988 wurde der Großstadt der Europapreis verliehen. Ausgrabungen zeigen, dass sich im Stadtgebiet von Aalborg bereits vor über 1000 Jahren erste Siedlungen befanden. 1342 wurde der heute größten Stadt am Limfjord durch den König das Stadtrecht verliehen und 1516 erhielt Aalborg das Monopol auf den Handel mit Salzheringen, beides hatte einen raschen Städtewachstum zur Folge. Die im Rahmen der Rechtschreibreform 1948 entstandene Bezeichnung Ålborg stieß bei der Bevölkerung auf wenig Zustimmung, seit 1984 gilt wieder Aalborg – mit doppeltem A – als offizielle Schreibweise.

Bedeutende Wirtschaftsfaktoren und Arbeitgeber des wichtigsten Hafens am Limfjord sind die Industrie – Chemie, Textil, Tabak und Metall -, der Schiffbau und Hochtechnologiebranchen (Telekommunikation etc.). Ein bekanntes Produkt der Hafenstadt ist der Aquavit Aalborger. Ansässig sind ferner die Universität Aalborg, das Musikkonservatorium Aalborg, der Lufthavn Aalborg sowie Museen verschiedenster Art.

Das Aalborg Verteidigungs- und Garnisonsmuseum zeigt unter anderem Jagdflugzeuge, Panzer, Uniformen und Kanonen zum Anfassen nah. Das Aalborg Marinemuseum, in dem beispielsweise das U-Boot „Springeren“ und das Torpedoboot „Søbjørnen“ ausgestellt sind, ist nicht nur etwas für Freunde des Maritimen. Weiterhin lohnen das außergewöhnliche Nordjyllands Kunstmuseum, das Historische Museum, das Wassertechnische Museum sowie das Museum des Grauen Klosters. Imposante Bauwerke, die bei einem Aufenthalt in der Hafenstadt besichtigt werden sollten, sind das Utzon Center, das Kaufmannsgebäude Jørgen Olufsens Hof, das Aalborger Rathaus, das prachtvolle Bürgerhaus Jens Bangs Stenhus mit der ältesten Apotheke der Stadt und Weinkeller, die Budolfi Kirke sowie das in den Jahren 1539 bis 1555 im Auftrag König Christian III. errichte Aalborghus.

Vom 105 Meter hohen Aalborg Turm offenbart sich dem Besucher ein großartiger Ausblick über Aalborg und den Limfjord. In der Turmspitze befindet sich zudem ein Bistro. Der Aalborg Zoo mit seinen über 1600 Bewohnern aus aller Welt, das Urania Observatorium und der Vergnügungspark Karolinelund sind für kleine und große Gäste ein Erlebnis. Das etwa 2400 Quadratmeter große und überdachte Spielparadies Jumboland lässt Kinderaugen leuchten, während das Casino Aalborg und die Werksführung in der Aalborg Distillery mit Besichtigung des Museums, Kostproben und Verkauf für die älteren Aalborg-Urlauber interessant sein wird. Weitere Attraktionen der Handels- und Industriestadt sowie ihrer Umgebung sind zum Beispiel die Øster Sundby Mølle (Mühle), Troldkirken – ein 60 Meter langer Dolmen, das Naturrückführungsprojekt Østerådalen, die Vester Mariendals Mühle und Lindholm Høje (Museum, Siedlung, Gräberfeld, Eisenzeit und Wikingerzeit).

Unterkünfte in Dänemark
Ferienwohnung Dänemark günstig buchen ab 20€.
Kostenlose Hotline
Das TravelScout24-Team steht Ihnen bei Fragen zu Ihrer Reise und Buchung stets zur Seite.
Mo - Fr:9:00 - 22:00 Uhr
Sa - So:10:00 - 22:00 Uhr
0800 - 100 4116
aus Deutschland kostenlos